Über mich

Mein erste Lebenshälfte verlief recht geradlinig: Abitur, Ingenieurs-Studium, spannender Beruf, Familie (1 Sohn), Hausbau. Nach Außen sah alles gut aus, aber innerlich fühlte ich eine Leere.
2015 kam dann der Bruch: Nach langer Krankheit und Arbeitsunfähigkeit war ich gezwungen nach Innen zu schauen und mein bisheriges Leben zu reflektieren. 
Dabei hat mir ein MBSR-Kurs sehr geholfen. Die Praxis der Achtsamkeit, Meditation und Selbstmitgefühl hat mir wesentliche Einsichten ermöglicht und die Kraft gegeben, die notwendige Neuausrichtung zu bewältigen.
Über die letzten Jahre habe ich diese Praxis über weitere Kurse und mehrwöchige Meditations-Retreats vertieft. Während einer Reise nach Indien kam dann der Wunsch in mir auf, diese wunderbare Praxis mit anderen zu teilen. Seit Februar 2023 mache ich eine Ausbildung als MBSR-Lehrer beim Institut für Achtsamkeit (IAS) und freue mich sehr darauf, andere auf diesem Weg begleiten zu dürfen.